Deutsch
English
Русский

Adipositas

Adipositas

Laufende klinische Studien:

Würzburger Adipositas Studie (WAS)

Es handelt sich um eine randomisierte Studie zur Auswirkung bariatrischer Chirurgie im Vergleich zur Lebensstil-Intervention auf die kardiale Funktion bei Adipositas (BMI>35).

Ansprechpartner: Dr. A.-C. Koschker, M. Gräsl

Prospektive Kohortenstudie zu Adipositas und Herzinsuffizienz

Hintergrund

Adipositas und Herzinsuffizienz sind häufige Komorbiditäten, über deren prognostisch bedeutsame Interaktionen wenig bekannt ist. Bereits in der Framingham-Studie wurde gezeigt, dass Adipositas das Risiko für eine Herzinsuffizienz erhöht. Unklar in diesem Kontext bleibt die Beobachtung, das hingegen Patienten mit einer fortgeschrittenen Herzinsuffizienz von einem höheren BMI profitieren (Adipositas Paradox).

Diese Kohortenstudie wurde von den Abteilungen für Endokrinologie, Kardiologie, Viszeralchirurgie (Uniklinik) und Epidemiologie (Universität) entwickelt und etabliert.

Primäres Ziel der Studie

Untersuchung des Einflusses bariatrischer Operationen auf die Herzfunktion. Es wird ein initiales vaskuläres Screening durchgeführt, um die Prävalenz kardiovaskulärer Risikofaktoren und asymptomatischer arterieller Erkrankungen zu erfassen. Herzinsuffizienz wird klinisch sowie echokardiographisch und durch den 6 Minuten Gehtest charakterisiert und Adipositas-assoziierte Komorbiditäten werden dokumentiert.

Ansprechpartner: Dr. D. Weismann

Auswirkung der bariatrischen Operation auf die Aktivität des Autonomen Nervensystems

Hintergrund

Adipositas resultiert aus einer Störung im Energiegleichgewicht und ist mit einer Dysfunktion des autonomen Nervensystems (ANS) assoziiert. Studien zeigen, dass ein Ungleichgewicht des ANS zum metabolischen Syndrom mit Dominanz des Parasympathikus im viszeralen, sowie einem erhöhten Sympathikotonus im thorakalen und muskulären Kompartiment beitragen. Die sympathische Überaktivität könnte eine Insulinresistenz sowie eine Endotheldysfunktion (ein Frühereignis in der Entstehung der Atherosklerose) zur Folge haben.

Primäres Ziel der Studie

Effekte der verschiedenen bariatrischen Operationsverfahren und der Gewichtsabnahme auf das autonome Nervensystem bei adipösen Patienten.

Ansprechpartner: Dr. D. Weismann