Deutsch
English
Русский

Translationale Herzinfarktforschung

Forschungslabor AG Frantz

Bedeutung von CD4+ T-Zellen für Wundheilung und Remodeling nach Myokardinfarkt

Infarkt
Zur besseren Darstellung bitte ins Bild klicken!

Nach einem Myokardinfarkt kommt es rasch zur Einwanderung von Zellen der angeborenen Immunität, welche sowohl die frühe Wundheilung, als auch die chronischen Umbauvorgänge (Remodeling) im Restmyokard entscheidend beeinflussen. Basierend auf eigenen präliminären Vorarbeiten, die zeigen, dass CD4+ T-Zellen die Monozytenrekrutierung und deren Differenzierung im infarzierten Myokard beeinflussen, wollen wir untersuchen, ob CD4+ T-Zellen nach experimentellem Myokardinfarkt im Mausmodell Wundheilung und Remodeling modulieren.

Weiterhin werden wir prüfen, ob es durch den Myokardschaden zur Aktivierung von myokardspezifischen T-Zellen kommt. In einem weiteren Projektteil möchten wir den Einfluss von Foxp3+CD4+ regulatorischen T-Zellen (Treg-Zellen) auf Wundheilung und Remodeling untersuchen und experimentell prüfen, ob Treg-Zellen einen therapeutischen Angriffspunkt nach Myokardinfarkt darstellen.